Seite wählen

Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Für Gleichberechtigung.
Ein Netzwerk in Deutschland und Österreich seit 2007.

Ein feministisch und partizipatives Jugend-Projekt
HEROES® engagiert sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Männern* und Frauen* und versteht sich als Gewaltpräventionsprojekt für Jugendliche, die sich gegen Unterdrückung und Fremdbestimmung einsetzen möchten. Demokratisch und partizipativ will das Projekt dazu bewegen, über patriarchale Strukturen gemeinsam zu reflektieren und etwas zu verändern.

geschlechterreflektierend

Mit einem geschlechterreflektierenden Blick werden starre Zuschreibungen von Eigenschaften und Verhalten qua „Geschlecht“ kritisch hinterfragt.

antisexistisch

In den Workshops greifen wir die Themen Sexismus und sexuelle Gewalt anhand verschiedener Methoden auf und sensibilisieren für alltägliche Situationen.

antirassistisch

Rassismus hat viele Gesichter und ist kein rechtsextremes Randphänomen. Wir stellen uns Diskriminierungen und rassistischen Ausgrenzungen entgegen.

Leitidee

HEROES® glaubt an eine Gesellschaft, in der jeder Mensch unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung und soziokulturellem Hintergrund dieselben Rechte und Möglichkeiten hat.
Das Projekt agiert gegen die Einschränkung der individuellen Selbstbestimmung durch patriarchale Strukturen. Entsprechende Unterdrückungsformen, die in unterschiedlichen Ausprägungen in allen Teilen der Gesellschaft vorhanden sind, setzt HEROES® die Idee einer vielfältigen und offenen Gesellschaft entgegen, in der ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller möglich ist. Diese Idee verpflichtet, Werte kritisch zu hinterfragen sowie eigene Lebensführung zu reflektieren und gegebenenfalls zu verändern.

Aufbau des Projekts

Das Projekt arbeitet in zwei aufeinander aufbauenden Schritten: Junge Männer* nehmen wöchentlich freiwillig in ihrer Freizeit an einem sogenannten Training oder Gruppentreffen teil, bevor sie selbst als Peer-to-Peer-Educator/ Multiplikator rollenspielbasierte Workshops in Schulen leiten. Das Projekt bietet einen sowohl außer- als auch innerschulischen Fokus.

Englische Projektbeschreibung herunterladen /
Download the English projection description

DAS HEROES NETZWERK

GEGEN UNTERDRÜCKUNG IM NAMEN DER EHRE

Professionelle Jungen*- und Bildungsarbeit:

HEROES® bietet einen Raum zur Mitgestaltung für junge Menschen, die sich gemeinsam über Themen wie Geschlechterrollen, Sexualität, Menschenrecht, Ehre und Identität auseinandersetzen möchten. Die Inhalte der Ausbildung zum Multiplikator und die Workshops sind so konzipiert, dass sie an die Lebenswelt von Jugendlichen mit familiärer Migrationsgeschichte anschlussfähig sind.

HEROES® bietet Jungen* und jungen Männern* einen auf Freiwilligkeit basierenden, solidarischen und parteilichen Raum, in dem sie ihre Erfahrungen austauschen, reflektieren und ressourcen- und lösungsorientiert Perspektiven entwickeln können.

erreichte Schüler*innen

durchgeführte Workshops

Teilnehmer an Trainings / Heroes* / Multiplikatoren*

abgeschlossene Ausbildungsgruppen

Mitarbeiter*innen

Projektpartner*innen

HEROES® startete 2007 als einzelnes Projekt in Berlin und hat sich zu einem länderübergreifenden Netzwerk entwickelt.

Derzeit besteht das Netzwerk aus elf HEROES®-Standorten in Deutschland und in Österreich.

Netzwerk-Koordination HEROES® gefördert vom: